Hersteller: ASUS

ASUS Prime X299-A, Intel X299 Mainboard - Sockel 2066

Art.Nr.: MBAS-326

Hersteller: ASUS

EUR 311,49
inkl. 19 % USt

  • Sofort versandfähig, geringe Stückzahl Sofort versandfähig, geringe Stückzahl
  • Lieferzeit 1-2 Tage

Billiger gesehen ?
Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Produktbeschreibung

Achtung: Bitte beachten Sie, dass Mainboards mit X299-Chipsatz ohne Weiteres nur mit Intel-Core CPUs der 7. Generation (i7/9-7xxx) lauffähig sind. Für CPUs der 9. Generation (i7/9-9xxx) ist unter Umständen ein Firmware-Update vor Installation der CPU notwendig.

Mit dem ASUS PRIME X299-A präsentiert ASUS ein gut ausgestattetes Mainboard für High-End Intel-Prozessoren der Skylake-X und Kaby Lake-X Generationen, die mit dem X299 Chipsatz arbeiten und einen LGA2066 Sockel voraussetzen. Dieser Chipsatz, mit Codenamen "Lewisburg", erweist sich dank seiner bis zu 30 HSIO-Lanes (High-Speed Input/Output) sowie der maximal zu verwendenden 24 PCI-Express-3.0-Lanes als wahrer Alleskönner, der die gleichzeitige Nutzung mehrerer interner Anbindungen erlaubt.

Das ASUS PRIME X299-A Mainboard im Überblick:

  • 3× PCIe (3.0/2.0) x16 (2× x16 / 1× x8)
  • 3× USB 3.1 (1× Typ-C / 1× Typ-A / 1× intern)
  • 8× USB 3.0 (4× Typ-A / 4× intern) & 4× USB 2.0 (4× Typ-A / 2× intern)
  • 1× M.2 (SATA6G & PCIe 3.0 x4) / 1× M.2 (PCIe 3.0 x4) / 8× SATA 6G
  • 8× DIMM-Slots für DDR4-RAM (max. 128 GB mit 28 bzw. 44 Lane CPU)
  • Asus LED Strip Header und Aura Sync RGB-LED-Beleuchtung

Das ASUS PRIME X299-A im Detail

Das ASUS PRIME X299-A ist ein ausgewogen bestücktes Gaming-Mainboard im ATX-Format, das für Spieler und Case-Modder geeignet ist, die sich für ein X299- & Skylake-X- bzw. Kaby Lake-X-Gespann entschieden haben. Das stylische, schwarze Board verfügt über drei PCIe-x16-Slots, von denen zwei mit vollen 16 Lanes an den Chipsatz angebunden sind und einer elektrisch mit acht Datenleitungen angebunden ist. Dadurch sind bei Nutzung einer 28 bzw. 44 Lane CPU sogar NVIDIA 3-Way-SLI- oder AMD 3-Way-CrossFireX-Konfigurationen möglich. 

Ausgestattet mit insgesamt acht DIMM-Slots für DDR4-Arbeitsspeicher, können durch eine CPU mit 28 bzw. 44 Datenleitungen alle Slots im Quad-Channel-Betrieb und bis zu einer maximalen Kapazität von 128 GB verwendet werden. Eine CPU mit 16 Lanes unterstützt den Dual-Channel-Betrieb von vier Slots mit einer Kapazität von maximal 64 GB. Offiziell können DDR4-Module mit bis zu 2.666 MHz verwendet werden, wobei nach Overclocking auch wesentlich höhere Taktraten möglich sind: 4.000 MHz

Für Datenträger stellt das Board eine umfangreiche Ausstattung mit zwei M.2-Slots für besonders schnelle NVMe-M.2-SSDs sowie acht SATA-6G-Anschlüsse für 3,5-Zoll- oder 2,5-Zoll-Festplatten und SSDs (inkl. RAID-Support) zur Verfügung. Die M.2-Ports sind über vier PCIe-Lanes im 3.0-Standard an den Chipsatz angebunden und ermöglichen dadurch in Kombination mit dem NVMe-Protokoll eine Datentransferrate von knapp 4 GB/s. Damit sind M.2-PCIe-SSDs bis zu achtmal schneller als SATA-6G-SSDs!

Externe Anschlüsse

An der I/O-Blende Mainboards befinden sich zahlreiche nützliche Anschlüsse, die dem Nutzer das Leben leichter machen sollen. Neben einem neuartigen USB-3.1-Port vom Typ-C, der besonders dünn ist und sich endlich beidseitig einstecken lässt, verfügt das Board über einen weiteren, abwärtskompatiblen USB-3.1-Port. Dank des ASMedia 3142 USB-3.1-Controllers werden hier sogar maximale Geschwindigkeiten von bis zu 16 Gbit/s erreicht, was mehr als dreimal so schnell ist wie herkömmliche USB-3.0-Anschlüsse. Selbstverständlich verfügt das Board für Eingabegeräte und andere Gaming-Peripherie zusätzlich über vier USB-3.0- und zwei USB-2.0-Ports. 

Für uneingeschränkte Netzwerkverbindungen verfügt das ASUS PRIME X299-A zudem über einen Intel Gigabit LAN-Port. Für ordentlichen Sound sorgt der Realtek ALC1220 Codec und die insgesamt fünf Audio-Ports, die von einem optischen Toslink-Digitalausgang ergänzt werden.

Sonstige Ausstattungsmerkmale

Zu den besonderen Features des ASUS PRIME X299-A gehört eine RGB-LED-Beleuchtung auf Basis von ASUS Aura Sync. Neben zwei Beleuchtungszonen direkt auf dem Board, lassen sich außerdem mehrere LED-Strips anschließen und ebenfalls perfekt über die Aura-Sync-Software steuern. Außerdem kann ein USB-2.0-Port als BIOS-Flashback-Option genutzt werden.

Technische Details:

  • Format:
    ATX Formfaktor (30,5 x 24,4 cm)
  • Chipsatz:
    Intel X299 ("Lewisburg")
  • Sockel:
    2066 (für Intel-CPUs der Skylake-X und Kaby Lake-X Generation)
  • RAM:
    8× DDR4 (Skylake-X: DDR4-2.666; bis zu 128 GB mit einer CPU mit 44 oder 28 Lanes)
    4× DDR4 (Kaby Lake-X: DDR4-2.666; bis zu 64 GB mit einer CPU mit 16 Lanes)
    Quad-Channel (Skylake-X; unterstützt bei CPUs mit 44 oder 28 Lanes)
    Dual-Channel (Kaby Lake-X; unterstützt bei CPUs mit 16 Lanes)
  • Slots (physisch):
    2× PCIe 3.0 x16
    1× PCIe 3.0 x16 (elektrisch x8)
    Kompatible Multi-VGA-Konfigurationen: 3-Way-SLI* (Quad-GPU), 3-Way-CrossFireX* (Quad-GPU)
    2× PCIe 3.0 x4
    1× PCIe 2.0 x1
  • Interne Anschlüsse:
    8× SATA 6G
    1× M.2 (PCIe 3.0 x4, 2242/2260/2280/110)
    1× M.2 (PCIe 3.0 x4 & SATA, 2242/2260/2280)
    1× USB 3.1 (Typ-C)
    4× USB 3.0 (zwei Header)
    2× USB 2.0 (zwei Header)
    2× CPU-Fan (4-Pin)
    2× System-Fan (4-Pin)
    2× System-Fan / Pumpenanschluss (4-Pin)
    2× LED-Header
    1× Front-Panel-Header
    1× Thermal Sensor Connector
    1× Thunderbolt Connector
    1× Power Button
    1× Clear CMOS Jumper
    1× CPU_OV Jumper
    1× MemOK! Button
    1×VROC_HW_Key
    1× AAFP Connector
  • Externe Anschlüsse:
    1× USB 3.1 (Typ-C)
    1× USB 3.1 (Typ-A)
    4× USB 3.0 (Typ-A)
    2× USB 2.0 (Typ-A)
    1× RJ45 LAN-Port (Intel I219V)
    1× BIOS-Flashback-Button
    5× Audio (Realtek ALC1220) 1× Toslink-Digitalausgang
  • Stromversorgung:
    1× 24-Pin EATX
    1× 8-Pin ATX 12V
    1× 4-Pin ATX 12V

*nur unterstützt bei CPUs mit 44 oder 28 Lanes 

Bewertung(en)